Tiefe Zirkulation und das Spiel über den Dritten

Grundaufbau

Ablauf – Spiel über den Dritten Spielform

  • Rot beginnt mit Spieleröffnung beim Torhüter
  • Blau versucht den Ball zu erobern und dann auf das große Tor zu kontern
  • Die rote Mannschaft soll versuchen den Ball vom eigenen Tor bis in die Kleinfeldtore zu transportieren. Die beiden äußeren Spieler dürfen nicht attackiert werden, haben aber auch nur zwei Ballkontakte. Um das Spiel über den Dritten zu forcieren, darf bei einem Zonenwechsel der erste Akteur den Ball nur auf einen Mitspieler klatschen lassen. Entsprechend ist für ihn nur ein Kontakt erlaubt. Je nach Leistungsstärke kann diese Regel natürlich angepasst werden. Ziel soll es sein, dass der Passempfänger den Ball klatschen lässt.
    • natürlich lässt sich diese Regel auch anpassen, um das gegenseitige Coachen und den Schulterblick zu fördern. Dann würde man diese Regel nicht nutzen.
  • Bei der roten Mannschaft dürfen sich stets maximal drei Feldspieler in einer Zone befinden, die äußeren Akteure werden dazugezählt. Eine gute Struktur in Ballbesitz soll so gewährleistet werden. Die gleiche Regel gilt auch für die pressende Mannschaft in Blau. Auch hier dürfen sich nur drei Spieler in einer Zone befinden.
  • Die Abseitslinie ist die Grenze zwischen grüner und blauer Zone
  • Um den Gegner anzulocken und gleichzeitig ein hohes Pressing zu provozieren gibt es die Zusatzregel, dass die rote Mannschaft nach 6 Pässen in der gelben Zone einen Punkt erhält. Ein Ballgewinn für Blau in der gelben Zone gibt ebenfalls einen extra Punkt.
  • Erobert die blaue Mannschaft den Ball, darf sie das große Tor attackieren. Geht der Ball ins Aus, wird wieder beim Torhüter begonnen
  • Mögliche Varianten:
    • Die Außenspieler sind neutrale Akteure und es wird nicht auf zwei Minitore, sondern auf ein weiteres großes Tor gespielt
    • Die Regelung mit der Besetzung der Zonen kann abgeschafft oder modifiziert werden

Ziel der Übung

Es ist keine Überraschung, dass das Training möglichst spielnah ablaufen soll. Aus diesem Grund werden die verschiedenen Abläufe in Spielformen trainiert. Je nachdem wie intensiv die Partie sein soll, wird die Feldgröße und Länge der Spielform angepasst. Wichtig hierbei zu beachten – kleinere und engere Felder führen zu einer intensiveren Partie mit mehr Zweikämpfen. .

Da ich persönlich einen Spielaufbau von hinten mit flachen Pässen präferiere, kann diese Spielform genutzt werden. Die Spieleröffnung und die Ballzirkulation sollen durch diese Spielform verbessert und die Abläufe gefestigt werden.

Durch die 6 Pässe Regel in der gelben Zone wird eine tiefe Zirkulation provoziert, die den Gegner anlocken und damit Räume in höheren Zonen öffnen soll. Die Übung ist in Teilen durch den Spielstil von Maurizio Sarri beeinflusst. Tiefe Zirkulation, viele Anspielstationen, extreme Nutzung des third-man concepts und schnelles Attackieren nachdem die erste Pressinglinie überspielt wurde. Durch die Klatsch-Regel, wird das Spiel über den Dritten gefördert. Die freien Spieler außen ermöglichen Seitenwechsel und können als Ablagestation dienen.

Neben der tiefen Zirkulation soll dann ein schnelles direkteres Offensivspiel gefördert werden. Das Spiel über den Dritten und die Seitenwechsel sind dafür essenziell.

Einzelne Beispiele der Abläufe

Im oberen Abschnitt wurde bereits erwähnt, dass die Mannschaft in blau das Aufbauspiel des roten Teams höher pressen soll. Da Rot durch den Torhüter und die freien Außenspieler stets in Überzahl ist, muss Blau clever ballorientiert verschieben. Darüber hinaus ist es essenziell, dass sich nicht nur am Gegenspieler orientiert wird. Gute Positionierungen, ein gemeinsames Verschieben und eine clevere Nutzung des Deckungsschattens sind unerlässlich, um eine Chance gegen den Ball zu haben.

Spiel über den Dritten Spielform

Wie man hier sieht, kann beispielsweise der blaue Stürmer versuchen den Spielaufbau auf eine Seite zu lenken und durch bogenförmiges Anlaufen die rote Mannschaft auf einer Seite isolieren. Der ballferne Flügelakteur der blauen Mannschaft kann etwas einrücken, um mögliche diagonale Pässe abzufangen oder wenn nötig zu doppeln. Die Positionierung des ballnahen Flügelspielers ist entscheidend. Idealerweise versperrt er mit seinem Deckungsschatten die vertikale Passlinie und sollte gleichzeitig Pässe auf den Außenspieler abfangen oder einen Pass zurück ins Zentrum verhindern können. Wichtig, die Verhaltensweisen der Spieler hängen natürlich immer mit der Philosophie zusammen. Je nachdem wie ein Trainer spielen lässt, sollten diese von mir beschriebenen Bewegungen angepasst werden.

mögliches Wechseln

Für die Mannschaft in Ballbesitz bieten sich natürlich verschiedene Möglichkeiten das Spiel nach vorne zu tragen. Allerdings kann je nach Feldgröße der Raum klein und der Gegnerdruck groß sein. Wichtig sind hier Elemente wie das Anlocken des Gegners, das Lösen aus dem Deckungsschattens und das Anbieten von Passoptionen. Hier wäre ein folgendes Beispiel. Der Torhüter spielt den rechten Innenverteidiger an. Jene dribbelt leicht an und spielt einen Pass auf den Sechser. Blau hat in diesen Momenten Zugriff und kann in die aktive Balleroberung übergehen. Dies öffnet Rot Räume auf der ballfernen Seite.

Spiel über den Dritten Spielform

Durch die Nutzung des Torhüters kann über den Dritten auf die andere Seite verlagert werden. Sobald sich eine vertikale Passoption nach vorne ergibt, sollte diese auch genutzt werden. Je nach Philosophie können unterschiedliche Varianten gewählt werden. Am Beispiel der tiefen Zirkulation und den dann schnellen vertikalen Pässen mit vielen Ablagen, werden nun Anspielstationen in der Tiefe gesucht.

andere Option für Spiel über Dritten

Eine weitere Option wären Sprints eines der Flügelspielers in die Tiefe, um die letzte Zone zu besetzen. Einer der roten Spieler in der grünen Zone könnte sich in die blaue Zone fallen lassen. Durch das vorstoßen des roten Flügelspielers kann der Verteidiger nicht so einfach Herausrücken. Nachdem das Spiel über den Dritten erfolgte könnte eine direkte Verlagerung auf die linke Seite eine sinnvolle Fortsetzung sein.

Spiel über den Dritten Spielform

Eine weitere interessante Option, die bereits Antonio Conte bei Chelsea recht erfolgreich nutzte. Der Achter lässt sich fallen und lässt den Ball nicht diagonal nach hinten prallen, sondern versucht direkt auf den Flügelspieler durchzustecken. Natürlich kann auch der Sechser angespielt werden, sollte jener sich lösen können.

Coachingpunkte

Die verschiedenen Varianten wie aus der tiefen Zirkulation schneller nach vorne gespielt werden können, haben wir nun gesehen. Aber auf was sollte der Trainer achten? Welche Coachingpunkte sind wichtig?

  • Der Versuch sich unter Druck herauszuspielen sollte stets bestehen. Zum langen Ball wird nur gegriffen, wenn es wirklich keine andere Option mehr gibt.
  • Der Gegner muss in Bewegung gebracht werden. Durch Pässe in Drucksituationen kann der Gegner angelockt und so Räume geöffnet werden.
  • Dreiecke, diagonale Passwege und regelmäßiges Lösen aus dem Deckungsschatten sind essenziell.
  • Für das Spiel über den Dritten sollte stets die Passoption gesucht werden, die am weitesten entfernt positioniert ist.
  • Laufwege zur Unterstützung des zweiten Spielers so wie mögliche Anschlussaktionen sollten stets gegeben sein.
  • Die Absicherung für das Gegenpressing ist ebenso wichtig. Gerade das Zentrum sollte am Rande zur grünen Zone gesichert werden. Ein schnelles Gegenpressing sowie optionale Rückpässe sind so möglich.

Trainingseinheit zum Spiel über den Dritten

Wenn du wissen willst, wie man eine geeignete Trainingseinheit zum Spiel über den Dritten gestalten kann, dann hier entlang

Das Spiel über den Dritten

Bevor das Trainieren des Spiels über den Dritten möglich ist, ist es entscheidend, dass man das Konzept auch verstanden hat. Damit auch du das hast, haben wir diesen Artikel erstellt

Kategorie Spielformen, Training

Interessiert sich für Taktik und Training. Positionsspiel, hohes Pressing und dynamische Positionswechsel. Großer Pep Guardiola Fan. Wenn du meine Arbeit unterstützen möchtest, kann du dies für 1€/Monat auf Patreon machen und erhälst exklusive Beiträge dazu (https://www.patreon.com/user?u=33684939&fan_landing=true)

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.