Spielform zur Verbesserung des Gegenpressings

Spielform Gegenpressing

Aufbau: Das Spiel wird wieder in neun Zonen unterteilt. Wobei das gesamte Spielfeld ein Achteck bildet. An den diagonalen Seiten stehen kleine Minitore. Es wird 8vs5 gespielt.

Regeln: Die rote Mannschaft erhält einen Punkt, wenn 10 erfolgreiche Pässe in Folge gespielt werden. Blau erhält einen Punkt, wenn es ihnen nach Ballgewinn gelingt schnell auf eines der 4 Minitore zu kontern oder 5 erfolgreiche Pässe in Folge zu spielen.

Variation: Das Ziel von der roten Mannschaft ist es nun von einem der Spieler am Kopf auf die andere Seite durchzukombinieren. So gibt es eine konkrete Spielrichtung.

Coachingpunkte: Nach Ballverlust soll sofort ins Gegenpressing übergegangen werden. Ziel: den Raum in der Nähe des Balles zu verkleinern. Diagonales Anlaufen und das bewusste Lenken des Gegners, dazu die Arbeit in Dreiecken zur gegenseitigen Absicherung sind verschiedene Sub-Prinzipien. Des Weiteren können auch individuelle Details wie die korrekte Nutzung des Deckungsschattens fokussiert werden.


Welche Auswirkungen die verschiedenen Feldformen und Regeln haben, erfahrt ihr in unserer letzten Ausgabe des TFF-Magazins. Hier sprachen wir viel über die korrekte Trainingsplanung, das Erstellen von Spielformen und die Entwicklung einer Spielphilosophie. Schaut doch mal rein 🙂


Kategorie Spielformen, Training

Interessiert sich für Taktik und Training. Positionsspiel, hohes Pressing und dynamische Positionswechsel. Großer Pep Guardiola Fan. Wenn du meine Arbeit unterstützen möchtest, kann du dies für 1€/Monat auf Patreon machen und erhälst exklusive Beiträge dazu (https://www.patreon.com/user?u=33684939&fan_landing=true)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.