Combinative play between 2 and 3 players – positional patters

Leeds United ist nach 16 Jahren endlich wieder in die Premier League zurückgekehrt und brilliert derzeit mit furiosen Auftritten und Ergebnissen. Anders als gewöhnliche Aufsteiger, welche zunächst eher einen defensivtendieren Spielansatz wählen, weisen die Peacocks ein hohen Ballbesitzanteil (im Durchschnitt 57%) und die viertmeisten Torabschlüsse der englischen Liga auf.

Maßgebenden Einfluss auf die fußballerische Ausrichtung hat der argentinische Trainer Marcelo Bielsa – „EL Loco“. Zusammen mit seinem Trainerteam verkörpert er eine radikale offensive Denkweise, mit welcher sie nicht nur die Championship im vergangenen Spieljahr dominierten, sondern ferner auch in der höchsten Spielklasse Englands für Aufsehen sorgen.

“I am obsessive about attack. When I watch videos, it’s for attacking, not for defending. My football, by definition, is very simple: we run all the time. I know that it’s easier to defend than create. To run, for example, is a decision of the will. To create you need an indispensable amount of talent”

Marcelo Bielsa

Im Jahr 2016 präsentierte der Fußballphilosoph, äußerst umfangreich, seine fußballerischen Ansichten bei einem Vortrag der Aspire-Academy in Amsterdam. Einige Präsentationsinhalte, wie die fünf unterschiedlichen Wege seinen direkten Gegenspieler zu verlieren, habe ich bereits für Thefalsefullback zusammengefasst und veröffentlicht.

Die neuerliche Herausarbeitung von Bielsas-Präsentation befasst sich mit den differenzierten Möglichkeiten des Zusammenspiels von zwei oder drei Spielern, um den/ die jeweiligen Gegenspieler im situativen Ballvortrag erfolgreich umspielen zu können. Dabei implizieren die inhaltlichen Vorstellungen von „El Loco“ einerseits verschiedenste Variation des third-man concepts, welches ein elementarer Bestandteil seiner Offensivstrategie ist. Andererseits beleuchtet er einfache und strukturierte Passmöglichkeiten.

Die Inhalte der Aspire-Academy Präsentation sind in dem nachfolgendem PDF-Dokument komprimiert und grafisch dargestellt.

Kategorie Aspektanalyse, Taktik, Taktiktheorie

Julius Riemann ist seit jeher absolut fußballaffin und hat vor vier Jahren mit dem Trainerdasein begonnen. Die Trainertätigkeiten von Bielsa, Sampaoli oder Guardiola verfolgt er äußerst interessiert. Er trainiert aktuell die U14 als Co-Trainer im NLZ des 1.FC Magdeburgs. Zusätzlich ist er als Videoanalyst beim Fußballverband Sachsen-Anhalt tätig. Ihr findet ihn auf Twitter unter @julius_riemann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.